Psychiatrische Kliniken in Köln

In Köln stehen Menschen mit psychischen Erkrankungen vier psychiatrische Fachkrankenhäuser zur Verfügung. Im Notfall sind sie für die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner bestimmter Stadtteile Kölns zuständig. Die jeweiligen Aufnahmegebiete finden Sie im Adressenteil auf dieser Seite.

Mit der für Sie zuständigen Klinik können Sie eine Behandlungsvereinbarung abschließen. Sie dient in erster Linie der gegenseitigen Vertrauensbildung und ermöglicht, im Fall einer stationären Aufnahme konkrete Absprachen zu treffen.

Bei freiwilliger Aufnahme in eine Klinik haben sie - sofern ein Bett frei ist - prinzipiell die Möglichkeit der Krankenhauswahl.

Zu jedem Fachkrankenhaus gehört eine Institutsambulanz, die Sie im Notfall jederzeit aufsuchen können. Sollten Sie keinen behandelnden Arzt oder Ärztin haben, übernimmt die Ambulanz beispielsweise auch die ambulante Behandlung nach einem Klinikaufenthalt. Alle Krankenhäuser verfügen zusätzlich über eine Tagesklinik. Auf diese Weise können Sie zu Hause wohnen und werden tagsüber behandelt.

Welche Möglichkeiten Sie haben und welche Hilfen für Sie am sinnvollsten erscheinen, besprechen Sie am Besten mit Ihrem behandelnden Arzt bzw. Ihrer behandelnden Ärztin. Dort erhalten Sie die notwendige Unterstützung, um für sich die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Sollten Sie keinen behandelnden Arzt haben, ist Ihnen der Sozialpsychiatrische Dienst des Gesundheitsamtes behilflich.