Ambulant betreutes Wohnen/Hilfe zum selbständigen Wohnen

Das Betreute Wohnen unterstützt psychisch kranke Menschen in der eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft bei einer möglichst selbständigen Lebensführung. Es bietet individuelle Hilfe an mit dem Ziel der Bewältigung von Lebens- und Alltagsproblemen.

Die Betreuung umfasst beispielsweise eine Unterstützung und Anleitung bei der Strukturierung des Alltags, der Regelung von Behördenangelegenheiten und dem Umgang mit Angehörigen, Freunden und Bekannten.

Das Betreute Wohnen ist dabei behilflich, allen Anforderungen, die das tägliche Leben stellt, gerecht zu werden und unterstützt Sie im Umgang mit der Erkrankung. Die Beratung und praktische Hilfestellung orientiert sich an Ihren persönlichen Lebenszielen, Ihren Fähigkeiten und Wünschen. Unterstützung erhalten Sie auch, wenn seelische Krisen entstehen, denen im Kontakt mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner oder Ihrer Ansprechpartnerin auf diese Weise frühzeitig begegnet werden kann.

Zuständigkeit 

Der Landschaftsverband Rheinland ist gesetzlich für die Finanzierung des Betreuten Wohnens zuständig. Die Hilfe wird beim Landschaftsverband Rheinland beantragt, der die Einkommensverhältnisse des Antragstellers im Hinblick auf eine Kostenbeteiligung prüft. Zur Antragstellung gehört auch ein individueller Hilfeplan, der mit Ihnen gemeinsam erstellt wird und die einzelnen Hilfen sowie die Betreuungsintensität beinhaltet. Ist das Einkommen oder Vermögen zu hoch, können mit den Hilfeanbietern auch, unabhängig von öffentlichen Kostenträgern, private Vereinbarungen getroffen werden.

Eine Liste aller Anbieter für die ambulante Unterstützung können Sie >>>hier als PDF-Datei herunterladen.

Zum Seitenanfang