Hilfen für psychisch kranke Menschen mit Migrationshintergrund

In Köln hat etwa jeder dritte Einwohner einen Migrationshintergrund. Doch Sprachbarrieren und unzureichende Kenntnisse über das Gesundheitswesen erschweren den Zugang zu Leistungs- und Hilfeangeboten auch im psychiatrischen Bereich.

Schwierigkeiten in der sprachlichen Verständigung können zudem dazu führen, dass Menschen mit Migrationshintergrund ihre Beschwerden nicht umfassend schildern können. Auch fehlende Kenntnisse über kulturelle Hintergründe belasten die Beziehung zwischen deutschsprachigen Ärzten, Psychologen bzw. Therapeuten und Patientinnen und Patienten mit Migrationshintergrund.

Die Arbeitsgruppe "Migration und Gesundheit" hat deswegen einen Gesundheitswegweiser für Migrantinnen und Migranten erstellt, den Sie als PDF-Datei hier >>>herunterladen können. Er beinhaltet Adressen zahlreicher Ärzte, Kliniken, Therapeuten und Beratungsstellen mit zusätzlichen Sprachkompetenzen und migrantenspezifischen Angeboten.

Migrantenspezifische Angebote der Kliniken 

Die LVR-Klinik Köln beschäftigen etwa 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die 33 Fremdsprachen beherrschen. Zusätzlich verfügt die Gerontopsychiatrische Ambulanz in Mülheim über eine Sprechstunde für ältere türkischsprachige Migrantinnen und Migranten.

Die LVR-Klinike Langenfeld und das Alexianer-Krankenhaus bieten im Rahmen ihrer Institutsambulanzen Behandlung und Beratung für Migrantinnen und Migranten und deren Angehörige an.

Alexianer-Krankenhaus/Psychiatrische Institutsambulanz
Psychiatrische Behandlung türkischsprachiger Migranten
Sprechstunde: Wöchentlich nach telefonischer Terminabsprache
Kölner Straße 64, 51149 Köln
Telefon: 01803 / 8800 10711
www.alexianer.de

Gesundheitszentrum für MigrantInnen
Beratung und Hilfe in allen Gesundheitsfragen bekommen Sie auch im Gesundheitszentrum für MigrantInnen (mit Türkisch und Russisch sprechenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern).
Schaafenstraße 7, 50676 Köln
Telefon 0221 / 420398-0
Fax: 0221 / 420398-55
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.gfm-koeln.de

Zum Seitenanfang